Angiologie Venen

Angiolohie Venen. Die Venen befördern das Blut zum Herzen. Krankheiten sind: Krampfadern, Besenreiser, Venenschwäche, Wunden, Lipödem, Lymphödem. Es ist sehr wichtig, die Venen zu untersuchen, da Venenkrankheiten oft zu schweren Folgeerkrankungen führen können. So sind beispielsweise Krampfadern ein enormes Risiko für eine  Thrombose.

KRAMPFADERN

Ursache von Krampfadern: Diese sind meist genetisch bedingt. Frauen sind besonders betroffen, vor allem in der Schwangerschaft. Wichtig ist, dass man die Venen bei Frauen mit Krampfadern schon vor der Schwangerschaft engmaschig kontrolliert, da Krampfadern zu Thrombose führen können. Durch eine Thrombose kann die Vene verstopft werden. Löst sich diese Verstopfung und gerät in den Blutkreislauf, kann dies einen Herzinfarkt oder Gehirnschlag auslösen.

Symptome bei Krampfadern: Beinschwellung, Schmerzen, etc..

Diagnose von Krampfadern: Optische Diagnose, Duplex- und Farbduplexsonographie, Ultrarot.

Therapie bei Krampfadern: Wenn die Krampfadern groß sind, gibt es ein großes Blutungsrisiko. Deshalb ist es wichtig, Krampfadern zu behandeln, um jedes Risiko, vor allem auch das Thromboserisiko auszuschließen. Die Behandlung erfolgt mittels Kompressionstherapie (Strümpfe, Bandagen), Medikamente oder Schaumverödung. In schweren Fällen wird die Vene gezogen.

BESENREISER

Ursache von Besenreisern: Veranlagung, Lebensumstände (Übergewicht).

Symptome bei Besenreisern: Besenreiner sind rote, zart schimmernde Blutgefäße unter der Haut.

Diagnose von Besenreiser: Optische Diagnose.

Therapie bei Besenreiser: Lasertherapie, Schaumverödung.

VENENSCHWÄCHE

Ursache von Venenschwäche: Genetische Veranlagung, konstitutionell, stehender Beruf, sitzende Berufe, mangelnde Bewegung, etc.

Symptome von Venenschwäche: Beinschwellungen, Beinkrämpfe, unruhige Beine (nächtliche Anfälle von unruhigen beissenden Schmerzen, blaue Flecken (Hämatome) vor allem an den Beinen.

Diagnose von Venenschwäche: Farbduplex Sonografie und Ultrarot Diagnostik.

Therapie von Venenschwäche: Medikamentös oder durch Kompression, Stützstrümpfe,

WUNDEN

Ursache von Wunden: Unfälle, Venenversagen, Venenschwäche, allgemeine Anfälligkeit für Wunden

Symptome bei Wunden: Unerwartete Blutungen (oft nächtlich), Schmerzen, Schwellungen.

Diagnose von Wunden: Optische Diagnose, Ultraschall.

Therapie von Wunden: Eine venöse Wunde ist schwer zu behandeln. Es liegt in der Natur der Venen, dass sie weich und anfällig sind. Manchmal muss man Venen mit Schaum veröden, um die Wundheilung zu beschleunigen.

LIPÖDEM

Ursache von Lipödem: Genetische Veranlagung und Hormonelle Einflüsse

Symptome bei Lipödem: Schwellungen, Hämatombildung (Blaue Flecken), Berührungsempfindlichkeit, Faltenbildung an den Beinen

Diagnose bei Lipodöm: Ultraschall, Ultrarot

Therapie von Lipödem: Kompressionstherapie, Lymphdrainagen, Medikamente

LYMPHÖDEM

Ursache von Lymphödem: Neben genetischer Disposition, sind vor allem Operationen, Unfälle, Tumore und Störungen des Lymphsystems die Ursachen. Auch Venenerkrankungen zählen zu den Ursachen. Vor allem mangelnde körperliche Bewegung und/oder Bettlägrikeit können zu Lymphödem führen.

Symptome bei Lymphödem: Es tritt meist in den Beinen auf. Schwellungen, Schmerzgefühl, Druckgefühl, unspezifische Schmerzen.

Diagnose bei Lymphödem: Ultraschall und Klinische Untersuchung

Therapie von Lymphödem: Kompressionstherapie, Lymphdrainagen, Bewegungstherapie, Medikamente